2011-01-25

Pro Sky verleiht Aviation Excellence Award

Pro Sky News
News: Pro Sky verleiht Aviation Excellence Award

Tags: Excellence Award Gruppenflüge Business Class VIP Flüge Supplier VIP


650 Flaschen Wein und Champagner für eine „Afrika-Kreuzfahrt“ mit dem Flugzeug


650 Flaschen Wein und Champagner für eine „Afrika-Kreuzfahrt“ mit dem Flugzeug

Dire Dawa in Äthiopien, Lilongwe in Malawi oder Mopti in Mali: die Route liest sich wie das Expeditionstagebuch eines Weltenbummlers. Für 43 Gäste aus Deutschland, Österreich und der Schweiz hatten diese Orte genau den richtigen Klang, um zu einer ungewöhnlichen Reise einzuchecken: ein Kreuzflug über Afrika. 17 Tage reisten sie mit einem eigens gecharterten Flugzeug durch den Kontinent. „Wie auf einem luxuriösen Kreuzfahrtschiff verlangen unsere Gäste auch an exotischen Destinationen den besten Service“, erläutert Stefan Buschle von der Fluggesellschaft Omni Aviation die Herausforderung. Hinter den Kulissen wurden deshalb Berge versetzt, um die Wünsche des Veranstalters Consul Weltreisen, eines renommierten deutschen Kreuzflugspezialisten, zu erfüllen. So nahm die Crew in Wien zum Beispiel 650 Flaschen Wein und Champagner an Bord und ein Koch zauberte unterwegs anspruchsvolle Menüs.

Stefan Buschle (Omnie Aviation) nimmt den Pro Sky Aviatino Excellence Award entgegen             Exklusiver Jet auch für Kreuzflüge: Airbus A319 mit 48 Business-Class-Sitzen

„Zaubern“ war auf dieser Reise durchaus der passende Begriff. Da an abgelegenen afrikanischen Flughäfen spezielle Catering-Küchen fehlten, kochte die Crew die Gerichte nämlich in den jeweiligen Hotelküchen selbst. In Trolleys verpackt, ließ sie die Speisen zum Flugzeug fahren, um sie dann in der Maschine für die nächste Teilstrecke bereitzustellen. „An den Destinationen erlebten die Gäste Afrika mit seinen vielfältigen Facetten und an Bord ein Gefühl wie daheim in Europa“, fasst Buschle das Servicekonzept zusammen. Der modifizierte Airbus A319 bot genau das richtige Ambiente für den hochwertigen Kreuzflug. Dort wo in vergleichbaren Flugzeugen bis zu 140 Passagiere reisen, können die Gäste hier in gerade einmal 48 luxuriösen Business-Class-Sitzen entspannen. „Genau das richtige für unsere betuchten Passagiere im Alter zwischen 60 und 80 Jahren“, so Stefan Buschle.

Improvisieren in Afrika: Selbst gekochte Speisen werden am Hotel in Trolleys verladen             

So viel Aufwand wurde nun mit dem renommierten Pro Sky Aviation Excellence Award belohnt. „Den Preis verleihen wir jedes Jahr an eine Fluggesellschaft, deren Mitarbeiter bei einer Gruppenreise herausragende Flexibilität und außergewöhnliches Engagement bewiesen haben, um die Wünsche ihrer Kunden umzusetzen“, erläutert Armin Truger, Geschäftsführer von Pro Sky. Für Omni Aviation war die Konkurrenz sehr groß. Mit im Rennen war zum Beispiel die britische Titan Airways, die ein James Blunt-Konzert während eines Fluges organisiert hatte und dafür einen Eintrag im Guinessbuch der Rekorde hält. Oder auch die Fluggesellschaft Jet2, die für eine TV-Hypnose-Show ein Flugzeug bereitgestellt hatte, damit dieses mit 150 Schauspielern und versteckten Kameras an Bord zu einem Rundflug starten konnte. Überreicht wurde der Award während der Pro Sky Airliner Conference am 13. Januar in Köln. Im Rahmen dieses Fachforums treffen sich Fluggesellschaften aus ganz Europa, um sich über das Thema der individuellen Flüge mit Gruppen auszutauschen. Besonderheit: Die teilnehmenden Luftfahrtexperten stimmen selbst über die eingereichten Projekte ab und ermitteln so den Gewinner. 


News teilen: