2013-08-04

Praxistipp Fluganalyse: So erkennen Sie, ob Linie oder Charter für Sie interessant sind

Luftfahrt
News: Praxistipp Fluganalyse: So erkennen Sie, ob Linie oder Charter für Sie interessant sind

Tags: Flugtickets Für Gruppen Aircraft Charter Flugzeugcharter Einkäufer Travel Manager Event Planner Eventplaner Gruppenflüge


Linienflüge oder Flugzeugcharter: Was macht bei der Anreise zu Firmenveranstaltungen in Europa am meisten Sinn? Bei Pro Sky bringen wir diese Frage auf einen einfachen Nenner. Mit bis zu 40 Gästen fliegen Sie innerhalb Europas meistens auf Linienflügen richtig. Bei 40 Gästen und mehr führt ein intelligenter Vergleich beider Optionen zur besten Lösung. Wie genau das funktioniert? Das hat Armin Truger, CEO der PRO SKY AG, auf einem Fachforum des Geschäftsreise Verbandes VDR erläutert. Wir geben Ihnen die Details.


Wenn Gruppen reisen, ist bei der Flugplanung Fingerspitzengefühl gefragt. Pauschal lässt sich kaum sagen, ob Flugtickets oder Flugzeugcharter die richtige Option sind. Pro Sky bietet allerdings eine einfache Faustformel und zieht für Flüge innerhalb Europas eine Linie bei 40 Gästen. „Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass Gruppen bis zu diesem Schwellenwert meistens mit Flugtickets am besten reisen“, so Armin Truger, CEO der PRO SKY AG. Besonders für die Anreise zu Firmenveranstaltungen innerhalb Europas empfiehlt er aber bei mehr als 40 Gästen eine intelligente Analyse der Situation. Hauptfaktoren: Reisezeit und Flugpreis.

Faktor: Reisezeit

Reisezeiten innerhalb Europas variieren sehr stark. Auf einem Direktflug zwischen zwei Orten sind Sie auf der Gewinnerstrecke. Kommt ein Umsteigeflughafen ins Spiel, sieht die Situation schnell anders aus. Wenn dann eine Nebenstrecke nur einmal täglich bedient wird, müssen Sie Ihren Gästen manchmal sogar zusätzliche (ungewollte) Übernachtungen einplanen. Da Reisezeit keine Arbeitszeit ist, mindern lange Abwesenheiten nicht nur den Komfort, sondern auch die Effizienz.

Faktor: Flugpreis

Die Ticketpreise auf Linienflügen werden maßgeblich durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Besonders günstig sind Flugtickets auf Strecken mit starkem Wettbewerb und/oder zu Tageszeiten mit geringer Auslastung. Flugzeugcharter werden unabhängig von der Auslastung auf Basis der Kosten pro Flugstunde berechnet. „Ab etwa 80 Gästen lässt sich daher ein Flugzeugcharter zu gleichen oder sogar günstigeren Kosten als ein Linienflug realisieren“, unterstreicht Armin Truger.

Die Analyse-Matrix



Angenommen Sie betrachten die Fluganreise zu einer Firmenveranstaltung in Europa, dann lassen sich diese beiden Faktoren in einer einfachen Matrix abstrahieren. Aus jedem der vier Felder leitet sich eine eigene Handlungsempfehlung ab.

A) Flugtickets günstig und Reisezeit kurz: Die beste Option, um Ihre Gruppe auf Linienflügen ans Ziel zu bringen. Diese Situation finden Sie meistens im Flugverkehr zwischen beliebten Metropolen und auf Strecken mit regem Wettbewerb zwischen den Airlines.

B)Flugtickets teuer und Reisezeit lang: Eine insgesamt schwierige Ausgangslage. Ein Flugzeugcharter kann vielleicht eine Alternative sein. Grundsätzlich sollte Sie aber auch über andere/effizientere Destinationen nachdenken.

C)Flugtickets günstig, aber Reisezeit lang: In dieser Situation sollten Sie die Art der Reisegruppe betrachten. Sind es zum Beispiel Mitarbeiter, deren Arbeitszeit besonders „wertvoll“ ist? Oder fliegen in der Gruppe Journalisten oder andere wichtige Gäste Ihres Unternehmens, denen Sie lange Reisezeiten nicht zumuten möchten? Dann könnte ein Flugzeugcharter eine Alternative sein. Er würde zwar den Flugpreis verteuern, aber die Reisezeit deutlich verkürzen.

D) Reisezeit kurz, aber Flugtickets teuer: Gerade auf den Monopolstrecken von Fluggesellschaften nähert sich der Economy-Tarif manchmal dem Preis der Business-Class. Schon ab 40 Gästen kann hier ein Flugzeugcharter eine intelligente Alternative bieten.

 


News teilen: