2013-10-09

Fußball-Serie: Gruppenflüge innerhalb Brasiliens

Gruppenflüge
News: Fußball-Serie: Gruppenflüge innerhalb Brasiliens

Tags: Gruppenflüge Flugtickets Für Gruppen Travel Manager Sports


Brasilien ist das Land der großen Distanzen. Mit einer Fläche von über 8,5 Millionen km² nimmt das Gebiet die Hälfte des gesamten südamerikanischen Kontinents ein. Die extreme Ausdehnung des Landes ist die wohl größte Herausforderung für Reisende während des Mega-Events. Und die Spielstätten sind über ganz Brasilien verteilt.


 

 Ein Beispiel für die Entfernungen ist das Dreieck zwischen den Spielorten Manaus, Natal und Porto Alegre:

  • Manaus nach Porto Alegre: 3.130 Kilometer
  • Porto Alegre nach Natal: 3.150 Kilometer
  • Natal nach Manaus: 2.770 Kilometer

Bei diesen enormen Strecken sind Flüge unausweichlich.

Große Unterschiede bei Flughäfen und Fluggesellschaften

In den Wirtschaftszentren im Süden und Südosten sowie in Brasília ist die Luftfahrt sehr effizient. São Paulo, Rio de Janeiro und Brasília verfügen über internationale Flughäfen mit guter Anbindung und moderner Infrastruktur. In den übrigen Regionen des Landes sind Streckennetz und Infrastruktur aber noch stark ausbaufähig.

Die wichtigsten Fluggesellschaften im Markt sind:

  • Azul: Low-Cost-Carrier mit großem nationalem Streckennetz und Fokus auf Regional-Airports
  • TAM: aktuell noch Mitglied der Star Alliance, ab 31. März 2014 Wechsel zu oneworld, fliegt auch eigene internationale Langstrecken, Umsteigeverbindungen mit durchgängigem Ticketing
  • GOL: Low-Cost-Carrier mit großem nationalem Streckennetz, Fokus auf die größten brasilianischen Airports, und Anschluss an internationale Routen
  • Avianca Brazil: viertgrößte Airline mit Catering und Service auf hohem Standard, internationale Anbindung mit Avianca und TACA über die Drehkreuze Bogota und Lima.

Linienflüge zwischen den Spielstätten

Tolle Stimmung und große Emotionen – Bevor Sie aber mit Ihrer Gruppe im Stadion die Mannschaften anfeuern können, gilt es einige Hürden zu nehmen. Dazu gehören zum Beispiel:

Fehlende Direktflüge: Für einige Routen, wie von Natal nach Manaus oder Curitiba, werden keine Direktflüge angeboten. Diese Orte sind nur mit Umsteigen erreichbar.

  • Wenige Frequenzen: Zwischen manchen Städten fliegt nur ein- oder zweimal pro Tag eine Maschine, wie zum Beispiel zwischen Natal und Salvador.
  • Entlegene Spielorte: Cuiabá, Recife, Natal, Fortaleza und Manaus sind untereinander kaum mit Linienflügen verbunden und nur aus Rio de Janeiro, São Paulo und Brasília gut erreichbar.
  • Reservierungssysteme: Einige Airlines sind nicht an Reservierungssysteme angeschlossen. Weniger als 50 Prozent der Flüge in Brasilien können über Systeme wie Amadeus oder Sabre gebucht werden.
  • Verfügbarkeit: Die Fluggesellschaften beginnen jetzt, die Kontingente für die Zeit des Turniers frei zu schalten. Aber nicht jeder kann jedes Ticket buchen! Vollständigen Zugriff auf die lokalen Angebote und Tarife haben nur Anbieter wie Pro Sky do Brasil mit Firmensitz und Akkreditierung vor Ort.
  • Keine Business Class: Selbst auf den langen Strecken innerhalb des Landes wird keine Business Class angeboten.
  • Catering: Auf den meisten Routen serviert Ihnen die Crew einen Snack und ein Getränk. Die Details sind aber nicht immer in den Buchungen dokumentiert. So kann es bei einer der Airlines passieren, dass Sie überraschend für das Catering an Bord bezahlen müssen.
  • Kreditkartenzahlung: Tickets lassen sich auf den Webseiten von brasilianischen Fluggesellschaften nur schwerlich mit europäischen Kreditkarten bezahlen.

Tipp für die Buchung: Die Flugticket-Experten von Pro Sky do Brasil greifen vor Ort auf alle lokalen Angebote und Tarife der Fluggesellschaften zu. Als internationaler Kunde von Pro Sky können Sie dadurch sicher sein, sämtliche Strecken und Preise der brasilianischen Carrier für sich nutzen zu können. Zudem hat Pro Sky einen eigenen Abrechnungsservice aufgelegt, mit dem wir internationale Kreditkarten für Gruppenbuchungen akzeptieren.

Die Tücken des brasilianischen Winters

Juni und Juli sind in Brasilien Wintermonate. In dieser Zeit kommt es oft vor, dass Flughäfen wegen Nebels schließen müssen. Besonders betroffen sind Curitiba, Porto Alegre, Rio de Janeiro und São Paulo. Gäste für den Flughafen São Paulo landen dann zum Beispiel im etwa 100 km entfernten Campinas.  

Planungssicherheit und Komfort mit Flugzeugchartern

Wie Sie im vorherigen Abschnitt sehen konnten, stehen Sie bei Linienflügen innerhalb Brasiliens vor einigen Herausforderungen. Besonders wenn Sie Wert auf Planungssicherheit, auf Komfort oder einfach die Erreichbarkeit von bestimmten Destinationen legen, stoßen Sie schnell an Grenzen. Ein Flugzeugcharter kann in diesem Fall die Lösung sein. Ihre Vorteile:

  • Route frei wählbar
  • Planungssicherheit durch frühzeitige Buchung
  • Catering und Komfort nach Ihren Wünschen

Pro Sky hält Kapazitäten für Flugzeugcharter für Sie bereit. Fragen Sie uns jetzt schon an. So schaffen Sie Planungssicherheit für Ihr maßgeschneidertes Flugprogramm zum Mega-Event.

Tipp: Südamerika steckt voller spannender Erlebnisse. Nutzen Sie die Zeit zwischen zwei Spieltagen, um mit Ihrer Gruppe auf Entdeckungstour zu gehen. Wie wäre es zum Beispiel mit den Wasserfällen von Iguaçu? Ein Flugzeugcharter bringt Sie hin.   

Im Helikopter vom Flughafen zum Hotel

Während des Fußball-Mega-Events werden deutlich mehr Passagiere das Nadelöhr Flughafen passieren. In diesem Trubel ist jedes Stück Privatsphäre ein echter Komfortgewinn. Pro Sky do Brasil macht es möglich, zum Beispiel mit:

  • VIP-Lounges an ausgewählten Flughäfen
  • Helikopter-Transfers in São Paulo und Rio de Janeiro, die Ihre Gäste komfortabel und schnell zum Flughafen oder Hotel bringen

Pro Sky – Brasilien-Kompetenz für Ihre Fußball-Flüge.

 


News teilen: