2015-07-02

Herausforderungen meistern: Wenn der Privatjet keine Verkehrsrechte erhält

VIP Flüge
News: Herausforderungen meistern: Wenn der Privatjet keine Verkehrsrechte erhält

Tags: VIP Flüge Privatjet


Den Kunden verstehen und seine Wünsche erfüllen: In einer guten Geschäftsbeziehung essentiell. Aber was passiert, wenn in einem Projekt kurzfristig eine große Herausforderung entsteht? Unser Beispiel ist ein Privatjet, der nicht die nötigen Verkehrsrechte erhält. Was erwartet der anspruchsvolle Kunde und wie reagiert Pro Sky? Abimbola Ilo vom Sportvermarkter „Integral“ liefert in diesem Video interessante Antworten.


Sport Marketing ist “Big Business“ und das Feld, in dem sich das nigerianische Unternehmen „Integral“ bestens auskennt. Managing Director Abimbola Ilo überlässt wenig dem Zufall. Bei großen Sportereignissen vergewissert er sich persönlich vor Ort, ob die Vermarktungskonzepte zünden. So auch beim letzten Megaevent in Brasilien, wo er für die Fluglogistik auf einen Privatjet setzte - geplant und realisiert von Pro Sky.

Für den Flug nach Brasilien sollte ein argentinischer Jet zum Einsatz kommen. Keine ungewöhnliche Konstellation, die allerdings der Zustimmung durch die nationalen Luftfahrtbehörden bedarf. Und genau diese wurde kurzfristig nicht erteilt. Auch das ist keine Seltenheit, produziert aber innerhalb eines Projektes zusätzliche Herausforderungen.

Abimbola Ilo berichtet im Video, was ihm in dieser Situation besonders wichtig war, welche Bedeutung gemeinsame Werte für eine Geschäftsbeziehung haben, und wie Pro Sky mit einer passenden Lösung reagierte.

Zum Video:


News teilen: