PRO SKY-Partnerschaft hilft bei der Nutzung von SAF

Vier Flüge für die Rugby-Weltmeisterschaft 2023 wurden mit nachhaltigem Flugkraftstoff (SAF) durchgeführt. All dies dank einer von PRO SKY geförderten Zusammenarbeit zwischen TotalEnergies, AvantiAir, SkyAlps und den Organisatoren der Weltmeisterschaft. Der Einsatz von 30% Biokraftstoff ermöglichte Investitionen in neue Technologien und verhinderte gleichzeitig die Verschmutzung von Boden und Wasser.

Author: Lorelyne Lejay

Veröffentlicht: Zuletzt aktualisiert:

Nachhaltigkeit

3 min Lesezeit
SAF flights Rugby World Cup 2023

Die Organisatoren der Rugby-Weltmeisterschaft 2023 waren von Anfang an entschlossen, die ethische Integrität des Turniers zu gewährleisten. Das bedeutete soziales und ökologisches Handeln – auf und neben dem Spielfeld – somit waren auch An- und Abreise zu berücksichtigen. Als PRO SKY sich bewarb und den Zuschlag als exklusiver Anbieter von Gruppenflügen für die Rugby-Weltmeisterschaft 2023 erhielt, lautete die zentrale Frage: „Wie kann der Sport so viele Menschen zusammenbringen und gleichzeitig die Umwelt so wenig wie möglich belasten?“.

 

SAF war nicht unser erster (und einziger) Trumpf.

Bei der Ausarbeitung des gesamten Reiseplans für das Turnier haben unsere für die Organisation verantwortlichen Gruppenflugexperten, Charter- und Linienflüge mit Bahn- und Busreisen kombiniert. Unser Ziel war es, unnötige Emissionen durch Kurzstreckenflüge zu minimieren. Für die Flüge selbst beauftragte PRO SKY SkyAlps und AvantiAir. Im Gegensatz zu Linienflügen, bei denen die Fluggesellschaften den Service an Bord selbst gestalten, kann PRO SKY den Service bei Charterflügen individuell beeinflussen. Dieses Projekt machte es unserem Team aufgrund unserer Expertise erneut möglich Catering und Branding an Bord auf die Bedürfnisse der Kunden anzupassen.

Alles über Treibstoff – Turboprops und SAF

Der ökologische Fußabdruck des Fliegens lässt sich nicht leugnen. Es besteht kein Zweifel daran, dass die Art des verwendeten Treibstoffs und die Treibstoffeffizienz einen großen Einfluss hierauf haben. Ob man nun die Herkunft des Treibstoffs, seinen Herstellungsprozess oder die bei der Verbrennung entstehenden Schadstoffe betrachtet, der Treibstoff ist in der Tat einer der Schlüssel zum saubereren Fliegen. Aus diesem Grund setzt sich PRO SKY für die Nutzung effizienterer Flugzeuge sowie für die Verwendung nachhaltiger Kraftstoffe ein:

  1. Unser Team hat sich für den Einsatz von Turboprop-Flugzeugen anstelle von Düsenflugzeugen entschieden. Diese gelten als umweltfreundlicher da sie weniger Treibstoff verbrauchen, insbesondere bei Kurzstreckenflügen mit niedrigen Reisegeschwindigkeiten und Flughöhen. Dies bedeutet eine Verringerung der Emissionen um 20 – 40 %.
  2. SAF wird aus Abfällen und Reststoffen (z.B. Altspeiseölen und tierischen Fetten) hergestellt und ist damit ein Biokraftstoff, der im Vergleich zu herkömmlichen fossilen Kraftstoffen über den gesamten Lebenszyklus bis zu 80 % der Emissionen einsparen kann.
SAF flights Rugby World Cup 2023 AvantiAir flight

Abheben als Vision, landen als Realität

Derzeit sind die Kosten für Biokraftstoffe deutlich höher als die für den herkömmlichen Jet-A1-Kraftstoff, dies erschwert einen breiteren Einsatz der SAF-Kraftstoffe im Allgemeinen. Glücklicherweise war TotalEnergies, ein Sponsor der Rugby-Weltmeisterschaft, einer der Hauptunterstützer der PRO SKY-Initiative. Als SAF-Hersteller hat TotalEnergies erkannt, wie wichtig es ist, heute in SAF zu investieren, um den Weg für eine erschwinglichere und breitere Nutzung in der Zukunft zu ebnen. Angesichts dieser Herausforderung hat TotalEnergies beschlossen, den ursprünglichen Umfang seines Sponsorings auszuweiten, um auch die SAF-Kosten für die Flüge im Rahmen der Rugby-Weltmeisterschaft zu decken. Avantiair und SkyAlps haben diese Initiative ebenfalls finanziell unterstützt.

SAF flights Rugby World Cup 2023 SkyAlps aircraft

Im nächsten Schritt wurden die Flüge identifiziert, bei denen SAF direkt in der Luft eingesetzt werden kann. Um die Emissionsreduktion in diesen Fällen tatsächlich zu maximieren, muss der Treibstofftransport so kurz wie möglich gehalten werden. Daher wurde darauf geachtet, dass die Flüge auf Flughäfen mit entsprechender Infrastruktur und in der Nähe von SAF-Raffinerien durchgeführt wurden. TotalEnergies konnte vier Flüge ausfindig machen, die für dieses Sponsoring in Frage kamen und entweder in Bordeaux oder Saint-Nazaire starteten. Bei diesen Flügen wurde eine Mischung aus 30% SAF und 70% konventionellem Treibstoff verwendet. Derzeit dürfen Flugzeuge nicht mit mehr als 50 % SAF fliegen, in den meisten Fällen werden sie mit bis zu 30 % SAF betrieben.

Die Flüge fanden zwischen dem 11. und 23. September statt, und beide Fluggesellschaften erhielten im Anschluss ein Zertifikat, welches die Qualität des Biokraftstoffs und die tatsächlich vermiedenen Emissionen bestätigt.

SAF ist erst der Anfang

Veranstaltungen wie die Rugby-Weltmeisterschaft 2023 bieten einzigartige Präsentationsmöglichkeiten für Einzelpersonen, Organisationen und sogar ganze Länder. Deshalb sind wir sicher, dass die Zusammenarbeit, auch wenn sie viele Diskussionen über einen langen Zeitraum hinweg erfordert hat, wichtig war, um andere Marktteilnehmer zu ermutigen, dasselbe zu tun. Diese Zusammenarbeit ist ein bemerkenswerter Schritt in Richtung des nachhaltigen Reisens! Eins ist sicher: Dies war nicht das letzte Projekt, bei welchem wir uns für nachhaltiges Reisen einsetzen, um die Zukunft der Luftfahrt positiv zu beeinflussen.

A plane flying over a forest

Werden Sie Teil der Bewegung!

Wenn Sie Ihren nächsten Gruppenflug mit PRO SKY mit SAF durchführen möchten, erfahren Sie hier, wie PRO SKY Ihnen helfen kann.

PRO Tipp: Sie können Ihr SAF-Zertifikat für Carbon Accounting, Kompensations- oder Kommunikationszwecke nutzen.

Kontakt

Dies könnte Sie auch interessieren: Verwandte Beiträge

  • Suitcase On A Conveyor Belt Surrounded By Green Tropical Plants

    In 2024 baut PRO SKY Nachhaltigkeitsinitiativen weiter aus


    Das neue Jahr hat mit ehrgeizigen Zielen im Bereich Nachhaltigkeitsinitiativen begonnen! Entdecken Sie die neuesten Dienstleistungen und Funktionen, die PRO SKY zu einem nachhaltigeren Unternehmen im Jahr 2024 machen, und wie Sie diese nutzen können, um Ihre eigene Organisation während…

    Weiterlesen
  • carbon offsetting

    CO2-Kompensation: Zu wenig MICE-Planer nehmen das Thema ernst


    15 Prozent der MICE-Planer ist CO₂-Kompensation völlig egal, weitere 30 Prozent achten nur selten auf einen Ausgleich.

    Weiterlesen
  • Dominik Deubner

    Dominik Deubner: „Nachhaltigkeit ist Vertrauenssache!“


    Dominik Deubner verrät, warum es bei nachhaltigen MICE Events vor allem um die Einstellung geht.

    Weiterlesen